Hallo !

Willkommen bei uns Waldwichteln!

» Unsere Krippe soll ein Ort für liebevolle Betreuung, frühkindliche Bildung und kindgerechte Erziehung sein.
Wir möchten ein Umfeld schaffen, in dem sich die Kinder geborgen, angenommen und respektiert fühlen.«

Aktuelles

Schliesstage

Damit Mama nicht vor verschlossener Tür steht: Hier unsere aktuellen Schliesstage und Termine zum download.

Wichtelpost

Veranstaltungen, Neuigkeiten, Termine: Hier gibt es die aktuelle Wichtelpost im PDF - Format zum Herunterladen.

Elternbeirat

Unser Elternbeirat - das Bindeglied zwischen Eltern, Träger und Personal, stellt sich vor!

Wichtelgarten

Gärtnern wie die Grossen! An unserem Hochbeet gibt es immer was zu tun. Aber auch oft was zu Naschen!

Wir sind die Steckster Waldwichtel!

» Es ist uns wichtig den Kindern Autonomie und Partizipation im Alltag zu ermöglichen. Sie sollen selbständig und aktiv an ihrer Umwelt und an dem Tagesablauf teilnehmen. Liebevolle Zuwendung, Wertschätzung und der respektvolle Umgang mit jedem einzelnen ist Grundgedanke unserer pädagogischen Haltung..«

Leitbild des Trägers

Konzeption

Elternbeirat

Tagesablauf

Mahlzeit!

HIER wichteln wir! Grundriss & Bilder

Leitbild unseres Trägers

»Wer das Reich Gottes nicht empfängt wie ein Kind, der wird nicht hineinkommen", hat Jesus zu seinen Jüngern gesagt und die Kinder »geherzt« und gesegnet.
Segen, das ist all das, was ein Kind braucht, um sich und seine Anlagen und Gaben gut entfalten zu können.
Das Leben der Kinder soll in unserer Einrichtung unter dem Segen des barmherzigen Gottes stehen. Segen verstehen wir dabei nicht als Einengung oder als Beschneidung von Freiheit, sondern als den Freiraum, den die Liebe zum Menschen ermöglicht.
Die evangelische Kinderkrippe Stockstadt soll so ein Freiraum sein, in dem Kinder nach bestem pädagogischen Wissen und Gewissen begleitet und unterstützt werden. Dabei liegt uns die kontinuierliche Zusammenarbeit mit Ihnen als Eltern besonders am Herzen.
Im Vordergrund unserer Bemühungen soll – und da kann der Segen Jesu Leitbild sein – die liebevolle Zuwendung zu den Kindern selbst stehen. Ihre Sorgen, ihre Schwierigkeiten sollen ernst genommen werden. Die Kinder sollen in ihrer Entwicklung so unterstützt werden, dass sie später selbstständige, verantwortungs-bewusste Menschen werden können.
Nur ein Mensch, der in seiner Kindheit Liebe, Annahme und auch Anerkennung erfährt, kann sich selbst und andere annehmen. Wer Liebe empfängt, kann sie auch weitergeben.
In unserer evangelischen Kinderkrippe ist jedes Kind willkommen und wir wünschen uns, dass sowohl unsere Einrichtung als Gebäude als auch wir selbst durch unser lebendiges Beispiel für die uns anvertrauten Kinder ein Segen sind.

Rudi Rupp, Pfarrer
Evang.-luth. Kirchengemeinde St. Markus

Organisatorisches
Träger

Name und Anschrift des Trägers und der Einrichtung


Evangelische Kinderkrippe "Waldwichtel"

Am Dreispitz 64
63811 Stockstadt

Evangelisch lutherische Kirchengemeinde St. Markus

Schulstr. 1
63801 Kleinostheim

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten und Schließtage

Montag bis Freitag: 7 - 17 Uhr

Ferien und andere noch anfallende Schließtage werden rechtzeitig, meist zu Beginn jedes Krippenjahres mitgeteilt.
Beim Aufnahmegespräch geben die Eltern ihre individuellen Betreuungszeiten an, die wir unter pädagogischen, gruppenspezifischen und ökonomischen Kriterien berücksichtigen werden.
Gemäß den Bestimmungen des Bayer. Kinderbildungs- und -betreuungsgesetz (BayKiBiG) und in Absprache mit dem Träger ist eine wöchentliche Mindestbuchungszeit von 20 Stunden, bei 5 wöchentlichen Anwesenheitstagen Voraussetzung.

Beiträge

monatliche Beiträge

Unsere Beträge sind Pauschalbeiträge, d.h. Windeln, Frühstück, warmes Mittagessen, Snacks, Getränke und Hygieneartikel sind inklusive.

20 - 25 Wochenstunden

mehr als 4 bis einschl. 5 Stunden

225 €

26 - 30 Wochenstunden

mehr als 5 bis einschl. 6 Stunden

250 €

31 - 335 Wochenstunden

mehr als 6 bis einschl. 7 Stunden

275 €

26 - 40 Wochenstunden

mehr als 7 bis einschl. 8 Stunden

300 €

41 - 45 Wochenstunden

mehr als 8 bis einschl. 9 Stunden

325 €

mehr als 9 Stunden

350 €

Anmeldung

So wird Ihr Kind ein Wichtel

Neben Kontaktaufnahme per mail oder Telefon können Sie auch gerne einfach während unseres Öffnungszeiten vorbeischauen. Wir vereinbaren gerne einen Termin mit Ihnen!

Nach dem Anmeldegespräch folgt zeitnah zum ersten Krippentag ein Aufnahmegespräch, bei dem alle wichtigen Informationen, z.B. genauer Aufnahmetag, benötigte Utensilien, Ablauf in der Krippe, Infos zur Eingewöhnungsphase etc. an die Eltern weitergegeben werden. Auch werden Informationen zum Kind dokumentiert, z.B. Vorlieben des Kindes, Essens- und Schlafrhythmus, Wickelzeiten, Allergien, welche Bezugsperson kennt das Kind u.ä.
Nach Aufnahme folgt eine begleitende Eingewöhnungsphase von ungefähr zwei bis drei Wochen, die individuell dem Kind angepasst wird.

Krankheiten

Richtlinien für Krankheiten

Kranke Kinder gehören ins Bett und zu den Menschen, die für sie sorgen, nicht in die Krippe.

Wir wissen und verstehen, dass es nicht immer leicht ist andere Betreuung zu organisieren bzw. zu Hause zu bleiben. Aber im Vordergrund steht das Wohl des Kindes, zum einen des kranken Kindes, zum anderen aber auch das Wohl der anderen Krippenkinder. Die Gesundheit der Mitglieder des Betreuungsteams findet dabei aber ebenso Berücksichtigung. Bei personellen Krankheitsfällen ist der reibungslosen Ablauf unserer pädagogischen Arbeit erschwert.

Bei Fieber

wird das Kind so schnell wie möglich abgeholt. Es darf nur völlig fieberfrei wieder kommen - ohne Einnahme von Medikamenten.

Erkältungskrankheiten:

ein Schnupfen ist nicht allein Grund zu Hause zu bleiben. Wenn der Allgemeinzustand Ihres Kindes aber deutlich beeinträchtigt ist: starker gelblicher Nasenschleim, starke Weinerlichkeit, sollte Ihr Kind zu Hause bleiben.

Heftiger Husten

ist ebenfalls eine Grund für heimische Ruhe.

Kinderkrankheiten:

das Kind ist von der Einrichtung fernzuhalten, bis die Ansteckungsgefahr vorüber ist.

Bindehautentzündung:

da diese sehr häufig ansteckend ist, ist das Kind unbedingt sofort abzuholen und darf die Krippe erst besuchen, wenn die Symptome völlig verschwunden sind oder eine Ärztin/ein Arzt die Ansteckungsfreiheit mit Attest bestätigt.

Erbrechen und/oder Durchfall:

das Kind ist sofort abzuholen. Es darf erst nach einem Tag frei von Symptomen die Krippe wieder besuchen.

Läusebefall:

die Krippe darf erst wieder besucht werden, wenn das Kind vollständig läuse-und nissenfrei ist. Die ganze Familie ist in die Behandlung einzubeziehen und die Folgebehandlung ist unbedingt durchzuführen.
Im Einzelnen benannt wurden nur die häufigsten Krankheitsfälle. Für die nicht genannten Krankheiten gelten die Regeln entsprechend, insbesondere ist bei Ansteckungsgefahr das Kind immer von der Einrichtung fernzuhalten. Bitte denken Sie daran, Ihr Kind im Krankheitsfall zu entschuldigen. Die Eltern stellen sicher, dass sie (ggf. über Dritte) immer telefonisch erreichbar sind. Die Einrichtung kann nach eigenem Ermessen und bei Bedarf ein ärztliches Attest verlangen.

Vielen Dank, auch im Sinne Ihres Kindes,
Ihr Krippenteam

Wichtelpost-Archiv

Ostern 2014

Frühjahr/Sommer 2014

Sommer 2014

Herbst 2014

Dezember 2014

Sommer 2015

EINGEWÖHNUNG

Anmeldung

Nach dem Anmeldegespräch folgt zeitnah zum ersten Krippentag ein Aufnahmegespräch, bei dem alle wichtigen Informationen, z.B. genauer Aufnahmetag, benötigte Utensilien, Ablauf in der Krippe, Infos zur Eingewöhnungsphase etc. an die Eltern weitergegeben werden. Auch werden Informationen zum Kind dokumentiert, z.B. Vorlieben des Kindes, Essens- und Schlafrhythmus, Wickelzeiten, Allergien, welche Bezugsperson kennt das Kind u.ä.

Das Wichtigste zur Eingewöhnung

Den Wiedereinstieg in den Beruf sollte man erst etwa einen Monat nach dem Aufnahmetag des Kindes terminieren. Während und auch kurz nach der Eingewöhnung empfehlen wir keinen Familienurlaub einzuplanen. Die Eingewöhnungsphase dauert etwa drei Wochen. Die ersten Besuche dauern nicht länger als eine Stunde und werden in den folgenden Tagen ausgedehnt. Während diesen ersten Tagen wird eine Bezugsperson (Mama, Papa,...) gemeinsam mit der Erzieherin immer beim Kind sein. In der Regel wird am vierten Tag das erste Mal eine kurze Trennung von der Bezugsperson stattfinden, dessen Dauer allmählich gesteigert wird. Auch die Essens- und oder Pflegesituation wird in dieser Zeit Stück für Stück von der Erzieherin übernommen. Dieser behutsame Start ist für uns sehr wichtig, damit sich jedes Kind bei uns wohl fühlt und in seiner Entwicklung optimal unterstützt und begleitet wird. Unser Ziel ist der Aufbau einer verlässlichen Bindungsbeziehung zwischen Erzieherin und Kind als Grundlage für kindliches Explorationsverhalten und als Baustein für positive Entwicklungsergebnisse.

weitere Informationen & Bilder finden Sie in unserer Konzeption

Team

Tanja Fietzek

Gruppenleitung

»Nur wenn Gefühl und Phantasie erwachen, blüht die Intelligenz«

Loris Malaguzzi

Elke Conti

Leitung

»Das Gras wächst nicht schneller,
wenn man daran zieht!«

afrikanisches Sprichwort

Melanie Vogl

»Sag es mir, und ich werde es vergessen. Zeige es mir, und ich werde mich daran erinnern. Lass es mich tun, und ich werde es verstehen.«

Konfuzius

Sandra Hofmann

Gruppenleitung

»Wir können für unsere Kinder nicht jeden Tag die Sonne scheinen lassen, aber bei Regen können wir den Regenschirm halten.«

E. Gombault

Manuela Griebert

»Kinder sind wie kleine Sonnen, die auf wundersame Weise Wärme, Glück und Licht in unser Leben bringen«

Kartini Diapari-Öngider

Melanie Öhrlein

»Solange die Kinder noch klein sind, gib ihnen Wurzeln.
Sind sie groß, gib ihnen Flügel.«

indische Weisheit<

Silke Scholz

»Hilf mir, es selbst zu tun!«

Maria Montessori

Marina Schuster

»Kinder sind Engel, deren Flügel schwinden, während ihre Füße wachsen«

französisches Sprichwort

Dominik Tucker
Dominik Tucker

Dominik Tucker

Berufspraktikant

»Lorem ipsum.«

author<

Lea Wojnar
Lea Wojnar

Lea Wojnar

Berufspraktikantin

»Zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen: Wurzeln und Flügel«

J. W. Goethe<

Mariana
Mariana

Mariana Schöning

Unsere Küchenfee

Jürgen Conti

Unser Mann für alles!

Epifania Gibaldi & Marzena Viktor
Reinigungspersonal

Epifania Gibaldi &
Marzena Viktor

KONTAKT

Evang. Kinderkrippe Waldwichtel
Am Dreispitz 64
63811 Stockstadt am Main
Tel.: 06027 - 7868
 kontakt@waldwichtel-kinderkrippe.de

TRÄGER

ev-luth. Kirchengemeinde St. Markus
Schulstr. 1
63801 Kleinostheim
Tel.: 06027 - 8131

Leitung: Elke Conti

www.waldwichtel-kinderkrippe.de